Monatlicher Rückblick Juni 2020

Rückblick Juni 2020

Im Juni geht es jeweils so richtig los. Ernten, rüsten, märten, pflanzen, säen, hacken, jäten und wieder von vorne. Bis ende July müssen auch die meisten Setzlinge der Winterkulturen im Boden sein. Und so dreht sich bereits im Juni vieles um den Winter, während gleichzeitig das erste Sommergemüse geerntet wird.  Das heisst auch das die ersten Beete leergeräumt sind und für die zweite Kultur vorbereitet werden. An einigen Orten ist die Saison allerdings bereits zu ende.  Dort säe ich eine Gründüngung die dann bis nächstes Jahr stehen bleibt. So kann sich der Boden erholen und die Pflanzen dienen auch als Stickstoffdüngung für die nächste Saison.

Weiterhin verrichten verschiedene Schädlinge emsig ihr Werk im Garten. Die bereits geschwächten Erbsen, Kefen und Knackerbsen sind nun vollständig einem Virus zum Opfer gefallen. Hier stimmte dieses Jahr einfach wirklich nichts. Dafür hat irgendetwas die Blattläuse in die Flucht geschlagen. Sie sind alle komplett weg, seit es wieder etwas wärmer ist und die Pflanzen haben sich bereits super erholt. Nicht zu verschweigen die leichte Schadenfreude die ich habe, wenn ich die vielen Ameisen auf ihrer vergeblichen Suche nach Läuse beobachte  😉

Nun freuen wir uns auf dem nächsten Monat. Die ersten Tomaten nehmen bereits Farbe an, und nein das muss nicht immer rot sein, die ersten Zucchetti werden wohl diese Woche in der Gemüsebox landen und so einige andere Überraschung wartet noch auf uns.